Lesepatenschaften

Wie können wir die Lesemotivation unserer Schüler anregen? Diese Frage stellten sich die Lehrkräfte der Chunradus-Grundschule Sindlbach bereits im letzten Schuljahr.  Da nicht alle Schülerinnen und Schüler vergleichbare häusliche Voraussetzungen in Bezug auf das Lesen lernen mitbringen, startete im Herbst 2016 das Projekt „Lesepaten“. Vier Lesepatinnen, drei Mütter und eine Oma, boten sich an, wöchentlich je eine Unterrichtsstunde mit verschiedenen Kindern lesen zu üben. Jede Trainingseinheit dauert ca. 20 Minuten, wird in einem separaten Raum durchgeführt und es zeigen sich jetzt schon erste Fortschritte bei einzelnen Kindern. Die Klassenlehrkraft stellt geeignetes Übungsmaterial zur Verfügung. Zu den ausgewählten Texten werden im Anschluss an das Erlesen Verständnisfragen gestellt. Durch diese sogenannte „Anschlusskommunikation“ wird das Textverständnis nach und nach gefördert. Diese Arbeit soll keinesfalls in Konkurrenz zum Deutschunterricht stehen, sondern eine sinnvolle Ergänzung darstellen, um die Leseleistung der Kinder zu steigern und deren Lesefreude zu fördern. Das Projekt hat einen festen Platz im Schulalltag gefunden und erfährt sowohl von den Schülern, den Lehrkräften als auch von den Eltern eine große Akzeptanz.  Wir beobachten, dass die Lesemotivation unserer Kinder durch den persönlichen Bezug zwischen Schüler und Lesepatin und die individuelle Zuwendung von großer Bedeutung sind. Unsere ehrenamtlichen Lesepatinnen in diesem Schuljahr sind: Frau Michaela Freißler-Augart, Frau Julia Götz, Frau Ursula Karl und Frau Gabriele Reif.