KörperWunderWerkstatt

Am Dienstag, 21.03.2017 bot das Referat „Ehe und Familie“ des Bischöflichen  Ordinariats Eichstätt ergänzend zur Sexualkundethematik des Heimat- und Sachunterrichts für die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe sexualpädagogische Workshops an. Diese wurden von speziell geschulten Expertinnen in geschlechtsgetrennten Gruppen durchgeführt. Mit der KörperWunderWerkstatt wurde den Kindern auf behutsame, anschauliche und altersgemäße Art und Weise das Wissen um die körperlichen und seelischen Veränderungen in der Pubertät, die Aufgaben der weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane sowie die spannende Frage wie ein Kind entsteht, nahe gebracht.

Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und bewerten, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Selbstwertgefühl. Sich als Mann oder Frau zu bejahen und die Vorgänge rund um die Pubertät in positiver Weise zu erleben, ist eine wichtige Entwicklungsaufgabe. Mit einer wertschätzenden Sprache und einer ganzheitlichen Wissensvermittlung wurden für die Kinder Zusammenhänge nachvollziehbar und biologische Fachbegriffe erläutert. Herz und Emotionen wurden angesprochen und das Staunen über das Wunder des eigenen Körpers hervorgerufen.

Um auch den Eltern einen gründlichen Einblick in das sexualpädagogische Angebot zu ermöglichen, wurden diese zu einem Elternabend eingeladen, in dessen Rahmen Frau Dengler ihnen die Inhalte des Projekts vorstellte.